MEINE MUSIK

Meine Musik bewegt sich zwischen der Schönheit der Explosion und der Kontemplation des Kleinen. In meinen letzten Werken suche ich ein formales Gleichgewicht zwischen diesen beiden Welten, und gehe dabei vom gemeinsamen Element der Vibration aus. An sie gehe ich von verschiedenen Gesichtspunkten aus: als Klang, als ornamentales, melodisches, formales und strukturales Element, aber auch als Zeitdarstellung.

Dies alles findet in einem konzeptuellen Rahmen statt, in welchem die Klangfarbe fast zum Protagonisten wird, denn sie ist gleichzeitig der Boden, auf dem sich die Vibration bewegt, und der Leitfaden der musikalischen Erzählung.

Relevant für meine jetzigen Bemühungen ist endlich die Erforschung des ästhetischen Potentials sowohl der rein physikalischen Eigenschaften des Klangs und der Materialien der verschiedenen Instrumente  als auch der Interaktion der Interpreten mit ihren Instrumenten und auch mit denen der anderen Musiker.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close